Harmonica Workshop „Overblowtechnik: Wie die Blues Harp chromatisch wurde“

Die Blues Harp ist ein diatonisches Instrument, wie jeder weiß. Sie kann zwar schöne Töne zaubern, aber eben nicht alle - ein „richtiges“ Instrument ist sie nun mal nicht.

So denken jedenfalls viele Spieler. Und das, obwohl die Overblow-Technik nun schon seit einigen Jahrzehnten bekannt ist und von Harmonicaspielern wie Howard Levy, Carlos del Junco u. v. a. gepflegt wird.

Die Overblow-Technik ermöglicht es uns nämlich, jene Töne, die dem angeblich diatonischen Instrument fehlen, zu erzeugen. Dazu ist es jedoch sehr wichtig, sich noch einmal „ganz von vorn“ mit dem Instrument auseinander zu setzen.

In diesem Workshop lernen wir,

  • welche Overblow-Töne wichtig sind,
  • welcher Unterschied zwischen „Overblow“ und „Overdraw“ besteht,
  • welche Tipps und Tricks uns das Erlernen dieser Techniken vereinfachen können,
  • welche Veränderungen wir an der Harp vornehmen können, um ihre Ansprache bei Overblows und Overdraws zu verbessern.

Folgendes solltest du mitbringen:

  • deine Harps, gern auch alte und beschädigte, um das Einstellen daran üben zu können,
  • dein Harp-Werkzeug, sofern vorhanden,
  • Schreibzeug,
  • ein USB-fähiges Handy, einen MP3-Player o. ä., mit Kopfhörern, um während des Workshops Beispiele hören zu können.
Termin:
23. und 24. Juli 2016
Zeit:
jeweils 14-17 Uhr
Ort:
Honigfabrik Hamburg, Industriestraße 125-131, 21107 Hamburg
Kosten:
75 Euro

Anmeldung bitte über das Kontaktformular.

Ich freue mich auf euer Erscheinen!

Körrie Kantner

“Blues Harp” Workshops von und mit Körrie Kantner

Die Blues Harmonica – genauer: diatonische Richter-Mundharmonika, ist den meisten schlicht als „Blues Harp“ oder „Harp“ bekannt. Obwohl sie zu den am weitesten verbreiteten Instrumenten überhaupt zählt, kennen nur wenige „Eingeweihte“ die vielen Eigenheiten und -arten des Instruments; Unterrichtsangebote sind rar gesät; trotz zahlloser Veröffentlichungen und teilweise hervorragenden Spiel- und Übungsanleitungen wissen viele mit der Harp nichts Rechtes anzufangen.

Deshalb entschloss sich Körrie Kantner, ein Unterrichtsprogramm zu entwickeln, das universell einsetzbar ist und das es Anfängern ermöglicht, das Instrument kennen zu lernen, sowie Fortgeschrittenen, ihr Können zu vertiefen. In lockerer Atmosphäre, aber mit einem großen fachlich-didaktischen Hintergrund führt Körrie Kantner in die Eigenheiten des Instruments und seiner verschiedenen Spielweisen ein, gibt Anfängern wie Fortgeschrittenen wertvolle Tipps zu den verschiedenen Spieltechniken und führt auch in das Mysterium des “Harp Tunings / Harp Customizings” ein, denn auch die Blues Harp ist ein Musikinstrument, dass sowohl gestimmt als auch gepflegt werden muss.

Körrie bietet Anfänger-Workshops in regelmäßigen Kursen an der Hamburger Volkshochschule an.